nelson

Aufgestiegene Meister

SanatKumara

Huch, wer ist das? Es ist Sanat Kumara!

Diese Meister essen keinen Kleister

Die Aufgestiegenen Meister, oder die Weisse Bruderschaft: ein weiteres Spielfeld im bunten Ringen um d i e Wahrheit. Eine Organisation, die sich als Nachfolger der I AM-Bewegung sieht, ist die „Neue Franziskanische Welt-Missions-bestrebung der Universalen Kirche“; die nach eigenen Angaben „Kirche von Gott mit lebendigen Steinen wiederaufbauend im Geiste unserers Bruders Franz von Assisi“ sein will. Seminare laden ein, „in bewusster Zusammenarbeit mit den Aufgestiegenen Meistern der Weisheit und ihrer weltweiten Schülerschaft (in über 60 Ländern) ein starkes Fundament für einen neuen Weltorden zu errichten“. Der Glaube der Anhänger besteht darin, dass Jesus ein aufgestiegener Meister ist - beispielsweise wie Saint Germain; Jesus wird eingestuft in die 49. Sphäre - er werde, so die Esoterikgemeinde, die Regierung der Erde im Wassermannzeitalter abgeben an Saint Germain. Wer sich mit den Schriften und Kundgaben dieser Meister beschäftigt, erfährt viel Neues - aber auch viel Unterschiedliches. Eine Einheit ist nicht zu finden; und die verschiedenen Medien scheinen ganz unterschiedliche Quellen „anzuzuapfen“. Oder von wo stammen die Botschaften? So weiss Anna Amaryllis zu berichten, eine spirituelle Autorin, dass ein Teil der Mitglieder der Weissen Bruderschaft die menschlichen Stufen der Entwicklung so weit vollendet hätte, dass sie mit ihrem ganzen Sein in das Gewahrsein des Höheren Selbst aufgestiegen seien, deshalb würden sie oft auch als „aufgestiegene Meister bezeichnet“. Da es ihnen möglich sei, mit ihrem Bewusstsein permanent im Lichtkörper des Höheren Selbst (?) zu sein, bestehe für sie in der Regel keine Notwendigkeit mehr, auf der pyhsischen Ebene zu inkarnieren. Dennoch sollen einige dieser Meister - zum Beispiel Hilarion alias Paulus - unter uns sein. Von der gleichen Autorin wird dann auch erklärt, wer Sanat Kumara sein soll. Als dieser während der lemurischen Epoche auf die Erde kam, hätte er auch in Shambala die heilige dreifaltige Flamme aus Liebe, Weisheit und Kraft aktivziert und hätte diese durch eien feinen Energiestrom mit dem Herzen eines jeden Lebewesens verbunden, um das Licht des Höheren Selbst in jedem Lebensstrom zu erhalten. Sanat Kumara sei der Herr dieses Planeten und von der Venus gekommen usw. usf. Was soll das alles?

Maitreya wird dann nicht mehr vor allem mit dem sich anscheinend bereits auf der Erde befindenen Mann (vgl. dazu Maitreya) in Verbindung gebracht, sondern Maitreya in erster Linie ist der, der Jesus etwa von seinem dreissigsten bis dreiunddreissigsten Lebensjahr überschattet hat (und wohl irgendwo im Himmel lebt). Trotzdem gilt: Jesus war eigentlich Maitreya; aber auch nicht. Maitreya heisst sowohl der „Kommende“ und wurde bereits von Buddha vorausgesagt. Andere leiten den Namen Maitreya von „matri“ ab, was universelle Liebe heisst.

 

Maitreya2
Das ist er: Maitreya!

Um die Verwirrung komplett zu machen, gibt es in der Eso-Szene neben Maitreya, dem Christusbewusstsein, welches auch ohne Maitreya zu erlangen ist, dem Logos Sanat Kumara auch noch den Aufgestiegenen Meister Sananda.

 

Sananda
Der Bruder von Jesus oder was? Sananda!

 

Sananda2

Oder sieht Sananda so aus?


Genauso wie Mutter Maria die Energie Sophias, der Göttlichen Mutter, übertrage, sei die Sananda-Energie die Energie allumfassender Liebe und der Sohn aus der heiligen Dreifaltigkeit. Sie stehe für das Christusbewusstsein. Die Frau, die diese Dinge zusammenträgt - wie auch immer - heisst Jasmuheen und ernährt sich von Licht! Viele Menschen in spirituellen Gemeinschaften brächten die Sananda-Energie mit dem Leben Christi in Verbindung, aber dieses Bewusstsein sei viel zu umfassend, als dass es je ein einzelner Körper fassen könnte. Das Christusbewusstsein sieht Jasmuheen als „Klebstoff, der alles Leben zusammenhält, es ist bedingunslose Liebe und existiert in allen Wesen“.

Auch in der Geheimlehre der Helena Petrovna Blavatsky (1831 - 1891) tauchen - vielleicht zuallererst - Aufgestiegene Meister auf. Es kursiert im Internet auch ein Bild, das Blavatsky zusammen mit drei dieser Meister zeigt, die sich neben ihr aufgebaut haben für den Fotografen. Wir zeigen hier dieses Bild, möchten aber warnen, da es sich vermutlich um eine Fälschung handelt:

Blavatsky

 

Mehr Infos zu den Meistern finden Sie hier:
http://www.andranleah.de/Aufgestiegene_Meister.htm